Die letzten Einzelmeisterschaften der SWISS WRESTLING FEDERATION kamen in Brunnen, Kanton Schwyz, durch die dortige Ringerriege zur Austragung.

Nicht nur der Wettkampf zur Ermittlung des Schweizer Meisters in den Altersklassen der Junioren und Jugend A im Freistil lockte die Ringkampffreunde an, auch der Kurort Brunnen mit seiner malerischen Umgebung ist ein Besuch wert.

 

  

 (Fotos: Internet)

 

Diese Meisterschaft konnte aufgrund der Hallenbereitstellung nicht in Serie (drei Wochenenden hintereinander) mit den anderen Altersklassen bzw. der anderen Stiert abgeschlossen werden: FERIENBEGINN und SCHLIESSUNG der Sporthalle im Ort.

 

 

 

Es ist noch nicht Lane her, da traf sich die Ringerelite auf den Matten in Tokyo bei den Olympischen Spielen. Der Veranstalter der Weltmeisterschaften erwartet viele dieser Olympioniken auch in Oslo.

Die Meldelisten untermauern diesen Wunsch.

 

https://uww.org/article/30-tokyo-olympic-medalists-highlight-wrestleoslo-world-entries

 

 

Bei den USA-Wrestling WC Trials setzten sich Olympioniken wie junge Athleten Athleten durch. Im Freistil z.B. bis 65 kg Yianni DIAKOMIHALIS und im Greco  Schwergewicht Cohlton SCHULTZ sind zwei, die ringerspiegel.ch schon im Kadettenbereich (beide Weltmeister) im Blickfeld hatte. Mit DIAKOMIHALIS führte rs.ch ein Interview bei seinem ersten Weltmeistertitel in Sarajevo. Einfach mal anschauen.

 

In Vorbereitung auf die kommenden Weltmeisterschaften in Oslo gingen die beiden Teilnehmer Marc DIETSCHE (Freistil) und Andreas VETSCH noch einmal auf einen  Test  zum „Turnier Ion Carnianu & Ladislav Simon“   in Bukarest. Weitere Greco-Ringer begleiteten beide Athleten.

 

Bilder (Gerhard Remus): Von den Schweizer Meisterschaften dieses Jahres. Ausnahme: 130 kg von der EM u23 2021 und 67 kg Grand Prix Nizza