SWISS WRESTLING FEDERATION SETZT LEISTUNGSSPORTKONZEPT KONSEQUENT UM

Ein kurzer Bericht über eine Kadersichtung des Schweizer Verbandes

 

           

 

Im polnischen Bydgoszcz finden erstmals Weltmeisterschaften für Athleten unter 23 Jahre der United World Wrestling statt. Polen veranstaltete auch den Test der U 23 Europameisterschaft, die Bestandteil des Ringer - Weltkalenders wurde.

 

 

 

Es gibt Skeptiker in Fragen der Beteiligung von Athleten der Welt. Sicherlich werden einige exotische Verbände ihre Ressourcen bei den WM in Paris (Aktive), Tampere (Junioren) und Athen (Kadetten) für das Jahr 2017 aufgebraucht haben.Aber die führenden Nationen werden ihre Athleten entsenden. Wenn ein Weltmeister aus der zweiten oder dritten Reihe eines Verbandes kommt; ist er dann ein schlechter Weltmeister?
Guten und frischen Ringkampf erwarten viele  Experten.

Die gemeldeten Athleten der einzelnen nationalen Verbände:

https://unitedworldwrestling.org/sites/default/files/media/document/event/registration/entries_11_bydgoszcz.pdf

Dieser Altersbereich wird für eine Perspektivanalyse immer wichtig sein. Wer versäumt, seine Perspektivkader in eine solche Bewährungsprobe zu schicken, versäumt eine wichtige internationale Standortbestimmung.

 

 

 

 

  

Der Athlet aus Brunnen betritt Ende Oktober neues Terrain im Leistungssport. Er erhielt einen der begehrten  Plätze in der Sportförderung beim Schweizer Militär. Somit erhält er eine neue Qualität in der Sportförderung.